Die besten Unis im MBA-Fernstudium Ranking

Bisher wurde in Deutschland noch kein spezielles MBA-Fernstudium Ranking aufgestellt.

Auch generell erscheint ein sinnvoller Vergleich zwischen den vielen unterschiedlichen Universitäten, die den Abschluss MBA (Master of Business Administration) anbieten, schwierig. Der Master soll zwar ein vergleichbarer Abschluss sein, doch teilweise gibt es gravierende Unterschiede in der Lehre.

Vieles hängt davon ab, wie der Studiengang aufgebaut ist und welche Schwerpunkte im MBA-Studium gesetzt werden. Vor einigen Jahren dominierten vor allem die Fächer Finanzwirtschaft, Banken und Unternehmensberatung. Hinzugekommen sind jedoch vor allem in letzter Zeit der Bereich Unternehmensgründung, Strategisches Management, Leadership, Human Resources und Organisation. Solange diese Studiengänge akkreditiert sind, sind sie zulässig - aber nicht vergleichbar. Derzeit anerkannt ist die EQUIS-Akkreditierung der EFMD. Diese ist jedoch nicht bindend. Aus diesem Grund ist ein Ranking für alle MBA-Hochschulen schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.

Die großen Zeitschriften scheuen sich dennoch nicht, jedes Jahr die besten Studiengänge zu prämieren. Die Financial Times ist hierbei ganz vorne mit dabei und veröffentlicht jedes Jahr das Global MBA Ranking für das MBA-Vollzeitstudium. Auf den vordersten Plätzen rangieren nur US-Hochschulen. Die London Business School landet auf Platz 4. Als erste deutschsprachige Schule findet man auf Platz 93 die Universität St. Gallen in der Schweiz. Die Platzierungen sehen folgendermaßen aus:
1. Stanford
2. Harvard
3. Wharton (University of Pennsylvania)

Darüber hinaus gibt es weitere intentionale Rankings von Fachzeitschriften wie The Economist, Businessweek, US News&World, Wallstreet Journal und selbstverständlich Forbes. Die Kriterien sind sehr unterschiedlich. Vor allem steht in Frage, welche Rolle das spätere Gehalt spielt und wie genau dies zu messen ist.

Deutsche Rankings sind eher spärlich, aus eben diesen Gründen; ein Ranking für das MBA-Fernstudium in Deutschland wurde bisher zum Beispiel gar nicht aufgestellt. Folgt man aber der europäischen Ranking-Tabelle von Karriere.de, dann sähe ein deutsches Ranking folgendermaßen aus:

1. Mannheim Business School, Mannheim
2. Gisma Business School, Hannover
3. ESCP-EAP European School of Management, Berlin
4. WHU Graduate School of Management, Koblenz
5. Leipzig Graduate School of Management, HHL Leipzig

Als Kriterien zählten hierbei die internationalen Kontakte der Dozenten wie auch der Studierenden, das allgemeine Image der Hochschule, das Betreuungsverhältnis sowie das Verhältnis zwischen Preis und Leistung. Außerdem wurden die Ergebnisse der Studierenden nach dem GMAT Standardtest ausgewertet.